Medizinische Leistungen

Klassische Dermatologie

Zum Beispiel:

  • Akne
  • chronische Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis)
  • Erregerbedingte Hautveränderungen (Viren,Bakterien, Pilze)
  • (...)

Die Dermatologie entstand historisch aus der Versorgung der an Syphilis Erkrankten. Diese Patienten zeigen vielfältige Hautsymptome. Daher gehört heute auch die Behandlung "venerischer Erkrankungen", d.h. Geschlechtskrankheiten dazu, natürlich - je nach Ausprägung -  zusammen mit den Fachrichtungen Gynäkologie und Urologie.



Hautkrebsvorsorge

Sowohl für schwarzen als auch für hellen Hautkrebs gilt: Je eher er entdeckt wird, desto höher ist die Aussicht auf Heilung. Daher sehen die gesetzlichen Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr eine jährliche Hautkrebsvorsorgeuntersuchung vor. Diese umfasst die visuelle Kontrolle der Haut mit dem bloßen Auge. 

Qualitätsorientierter Standard in dieser Praxis ist eine Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop (Dermatoskop). Diese Technik ermöglicht es, kleinste Veränderung der Haut festzustellen.

Diese ist normalerweise eine Selbstzahlerleistung. Manche Krankenkassen übernehmen jedoch eine Vorsorge mit dem Auflichtmikroskop. Bitte informieren Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse.



Operative Dermatologie

Kleinere Eingriffe werden vor Ort im modernen Eingriffsraum in lokaler Betäubung durchgeführt. Hierzu Zählen:

  • Entfernung bösartiger Hautveränderungen
  • Entfernung von Tumoren 
  • Entnahme von Hautproben bei zunächst unklaren Krankheitsbildern